MULTIVAC Druckversion

Pressemitteilungen

SAVE FOOD-Initiative: MULTIVAC zeigt Ausstellung zum Thema weltweite Nahrungsmittelverluste

Wolfertschwenden, 15.02.2012 – MULTIVAC setzt sein Engagement im Rahmen der internationalen SAVE FOOD-Initiative fort: Vom 20. Februar bis zum 11. Mai zeigt der Allgäuer Verpackungsspezialist an seinem Hauptsitz in Wolfertschwenden eine Ausstellung der Initiative zum Thema weltweite Nahrungsmittelverluste. Die Ausstellung ist werktags geöffnet und richtet sich u.a. an Schulen und Bildungseinrichtungen.

SAVE FOOD setzt Signale gegen die weltweite Nahrungsmittel-verschwendung und bündelt das Engagement unterschiedlicher Gruppen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Dabei werden effizientere Maßnahmen gegen die Verluste und Verschwendungen von Nahrungsmitteln entlang der gesamten Wertschöpfungskette gefordert.

Die Initiative war Anfang 2011 von der Welternährungsorganisation FAO und der Messe Düsseldorf ins Leben gerufen worden. Eine große Öffentlichkeit erreichte die Initiative erstmalig im Rahmen der interpack 2011 in Düsseldorf: Zwei Tage lang fand dort im Mai 2011 der SAVE FOOD Kongress statt, den Christian Traumann, CFO der MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, als Präsident der interpack eröffnete.

Verantwortung der Verpackungsindustrie
Seither informiert die SAVE FOOD Initiative Unternehmen wie Privatpersonen, vernetzt Akteure und fördert mit Hilfe der Industrie konkrete internationale Projekte. Zu den Aktivitäten zählt auch die Wanderausstellung, die jetzt am Hauptsitz von MULTIVAC in Wolfertschwenden zu sehen ist. Anlässlich der Eröffnung betonte CFO Christian Traumann die unternehmerische Verantwortung der Verpackungsindustrie in Bezug auf die weltweiten Nahrungsmittelverluste bzw. deren Verschwendung: „Unser Industriezweig kann zu einer nachhaltigen Entwicklung in den Schwellen- und Entwicklungsländern beitragen. Indem wir beispielsweise lokalen Nahrungsmittelproduzenten in Schwellen- und Entwicklungsländern Zugang zu geeigneten Verpackungsmaterialien und –technologien gewähren, helfen wir ihnen, ihre Produkte haltbar und transportfähig zu machen und sie an Dritte zu verkaufen“.

Grundlage der langfristig angelegten Initiative sind drei Studien der FAO, deren Ergebnisse auf der SAVE FOOD Konferenz im Mai 2011 erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Studie 1 und 2 beleuchten die Ursachen und das Ausmaß der weltweiten Nahrungsmittelverluste und geben eine erste Einschätzung, inwieweit Verpackungen das Problem verringern können. Studie 3 fordert von der Verpackungsindustrie einen Beitrag, um Nahrungsmittel sicherer zu machen, länger haltbar und in der Ersten Welt einen nachhaltigen Konsum zu fördern.

MULTIVAC unterstützt die Initiative SAVE FOOD seit ihrer Gründung durch die Welternährungsorganisation FAO und die Messe Düsseldorf vor gut einem Jahr. Zuvor engagierte sich der Allgäuer Verpackungsspezialist bereits mit verschiedenen Nachhaltigkeitsprojekten in Entwicklungsländern. 


Zurück

Pressekontakt

MULTIVAC
Sepp Haggenmüller
GmbH & Co. KG

Valeska Haux
Bahnhofstr. 4
D-87787 Wolfertschwenden

Tel.: 0049 8334 601 3466

valeska.haux@multivac-nospam.de